Titel


Weiter finden Sie hier:


Zur STARTSEITE
Gemeinde & GottesdiensteDie KindergottesdiensteTaufe in St.VitusKonfirmation in St.VitusTrauung in St.Vitus
Kirchenvorstand & BeiratBesuchsdienstFrauengesprächskreisFrauen- & Hardangerkreis KirchenchorGospelchor für KinderDer HobbychorKontakte
Historie der St.-Vitus-KircheWer war der Hl.Vitus?Förderverein St-Vitus-Kirche
Impressum

Der Förderverein der St.-Vitus-Kirche zu Wilkenburg

Die Gründung des Fördervereins

Die St.-Vitus-Kirche wurde in den Jahren 1961 – 1963 umfangreich renoviert. In dem 90er Jahren des letzten Jahrhunderts wiesen Wände, Decken, Fußboden, Kanzel und Altar jedoch bereits wieder erhebliche Schäden auf, die vor allem durch den hohen Grundwasserstand vor Ort und als Folgen hohe Luftfeuchtigkeit im Gebäude und ein ideales Klima für die Entwicklung und Ausbreitung von Holzwürmern bedingt waren.

Der Vorstand des Fördervereines z.Zt. der Gründung

Gemeindeglieder und engagierte Freunde der St.-Vitus-Kirche und Kirchengemeinde,  gründeten 1998 den „Förderverein der St.-Vitus-Kirche zu Wilkenburg e.V“. um mit ihren Mitgliedsbeiträgen und durch Sponsoren-Werbung die erforderlichen Mittel für die dringend notwendige Renovierung zusammen zutragen und langfristig die die Erhaltung der St.Vitus-Kirche sicher zu stellen. Ca. 70 Frauen und Männer traten dem neu gegründeten Verein als Mitglieder bei und stellen sich den Herausforderung, die ein solches umfangreiches Projekt darstellt.

Der Gründungsvorstand 1998

Die Renovierung

Durch großherzige private Spenden, einer Zuwendung der Klosterkammer, Zuschüssen der Landeskirche, Vereinsbeiträgen und gemeindeeigenen Mitteln konnte in den Jahren 2001 und 2002 der größte Teil des Innenraumes der St.Vitus-Kirche nach neuen bautechnischen Erkenntnissen, künstlerischen Gesichtspunkten und Erfordernissen des Denkmalschutzes renoviert werden.


Da im Jahre 2003 die Stadt Hemmingen die Kirchstraße neu pflastern ließ, wurden noch vorhandene Vereinsmittel und gewährte Zuschüsse der EG dazu verwendet den Kirchplatz neu zu gestalten. Ein besonderes Anliegen war es, zumindest einen der Eingänge zur Kirche behindertengerecht zu gestalten, was durch die Absenkung des Geländeniveaus südlich des Kirchtums möglich wurde.

2008 wurde die Mauern des Turms und das Turmdach aus Mitteln der Landeskirche repariert und restauriert. Der Fördervereines renovierte (einschließlich neuer Vergoldung) die Turmbekrönung und gestaltete das Turminnere freundlicher und übersichtlicher. Zudem konnte 2009 der Brandschutz der Kirche verbessert und der Verbindungsweg von der Kirche zum Pfarrhaus und der Straße Am Damm neu geplastert werden.

Zur aktuellen Situation

Seit Dezember 2014 lenken als Vorstand die Geschicke des z.Zt. ca. 60 Mitglieder umfassenden Fördervereins:

Markus Steinmetz (Vorsitzender)
Prof. Dr. Karl Dieter Schuck (Schatzmeister)
Dr. Norbert Heckötter (Schriftführer)
Prof. Dr. Albert J. Porth ( vom Kirchenvorstand entsandt)

Aus Mitteln des Fördervereins konnten im Frühjahr 2012 im Außenbereich neben dem Haupteingang der St.-Vitus-Kirche ein neuer beleuchteter und gegen Feuchtigkeit isolierter großer Schaukasten angebracht und im Sommer 2012 im Innenraum der Kirche neben dem Haupteingang ein Schrank für die Lautsprechertechnik und weitere technische Geräte aufgestellt werden. (es)


Die Bankkontendaten:

Förderverein der St.-Vitus-Kirche zu Wilkenburg e.V. , IBAN DE 48 2505 0180 0015 0128 00 (Sparkasse Hannover)


Die St.-Vitus-Kirchengemeinde ist auch Kontaktstelle:

der Friedrich-Wolter-Stiftung FÜR MENSCHEN IN NOT

Homepage: www.fuer-menschen-in-not.de

Und der Rumänien-Arbeitsgruppe Hemmingen e.V. - RAGH

Homepage: www.ragh.de
Button